Julitta Münch – ein Nachruf.

Julitta Münch ist tot!

Plötzlich und unfassbar. Julitta Münch ist am letzten Donnerstag (21.05.2020) plötzlich und ohne vorherige Anzeichen an einem Herzinfarkt gestorben.

Sie war nicht nur Mit-Gründerin von SolidarConsult, sie war engagierte Journalistin, Moderatorin im ARD-Morgenmagazin und im Radio. Ihre journalistische Heimat hatte sie in „Hallo Ü-Wagen“ gefunden, dessen Stimme sie über viele Jahre war.

Hier der Beitrag aus dem WDR:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-nachruf-wdr-trauert-um-julitta-muench-100.html

In allererster Linie aber war sie an den Menschen interessiert und auf einfühlsame Weise angenehm neugierig, immer bereit Neues zu lernen und andere Sichtweisen kennenzulernen.

Dabei war sie engagiert, geduldig und den Menschen zugewandt. Sei es in hitzigen Bürgerversammlungen, in kritischen Mediationsprozessen oder bei intensiver Workshop-Arbeit – immer war ihr Bestreben, einen Dialog auf Augenhöhe zu ermöglichen.

Sie hat den Menschen den geschützten Raum gegeben, damit diese ihre Gedanken entfalten konnten. Und damit hat sie immer wieder zauberhafte, magische und erkenntnisreiche Momente für alle Teilnehmenden geschaffen.

Julitta Münch wird mir fehlen – immer wieder. Und es wird sicher viele Momente geben, an denen ich mich dankbar und erfreut an sie erinnere.

Herzliche Grüße
Michael Schubek