Peter Friederich, Lufthansa CityLine


Peter Friederich, Betriebsratsvorsitzender des Kölner Betriebsrates der Lufthansa CityLine

„Bei den Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen (IASP) der Lufthansa CityLine (CLH) zur Schließung des Standorts der CLH in Köln in 2017 / 2020 hat uns das Unternehmen SolidarConsult, hier durch Frau Julitta Münch in der Meditation begleitet. Dies wurde vom Kölner Betriebsrat als auch von der Geschäftsleitung der CLH so gewünscht. Es ging hier beiden Parteien um einen reibungslosen und konfliktarmen, aber vor allem lösungsorientierten Ablauf.

Durch Frau Münch wurde dies immer im Fokus gehalten. Durch ihre besonnene Art waren die Verhandlungen einfach zu gestalten. Bei Konflikten fand sie immer einen Ansatz, an dem wir weiterarbeiten konnten, um auch hier den Verhandlungsprozess am Laufen zu halten. Sie hat in den Verhandlungen immer den Menschen am Verhandlungstisch gesehen und nicht die Parteien Betriebsrat und Geschäftsleitung.

Hätten wir Frau Münch nicht dabeigehabt, wären die Verhandlungen deutlich schwieriger geworden und hätten auch nicht zwingend für beide Parteien ein vertretbares Ergebnis gebracht. Resümierend muss ich sagen, man kann bei solch schwierigen Verhandlungen nur empfehlen, diese in der Meditation durch Frau Münch als neutrale Dritte begleiten zu lassen.“

Kommentar schreiben

Kommentar